Chronik:

 

Am 26. und 27.09.1986 wurde durch 1. Bürgermeister Alois Heigermoser und MdL Andreas Seehuber die Schießanlage eröffnet. Als Gäste kamen der 1.Gausportleiter Herr Zimbrich, Ainring, der 2. Gauschützenmeister Ludwig Aichhammer, Grimm Rudi und Mader Leonhard aus Waging.

In diesen Räumen hielten wir 12 Jahre lang unsere Schießabende ab, bis wir 1998 die Gelegenheit hatten, beim Neubau des Sportheims in Otting im Keller ein neues Schützenheim zu errichten. Dank zahlreichen Spenden und kostenlosen Arbeitsstunden von den Mitgliedern konnten wir im Herbst 1998 ins neue Schützenheim einziehen.

Am 2. und 3.10.1998 hielten wir das Standeröffnungsschießen ab. Der 2. Bürgermeister Herbert Häusl, Gauschützenmeister Anton Stutz, der 1. Vorstand der DJK Otting Josef Frisch und Landtagsabgeordneter a.D. Andreas Seehuber eröffneten die neue Schießanlage.

1999 wurde zum 1. Mal anläßlich der 1250-Jahr-Feier in  Otting ein Dorfschießen abgehalten. Dieses kam sehr gut an, sodaß seitdem jährlich ein Dorfschießen stattfindet.

Im Jahre 2000 hat 2. Schützenmeister Thomas Breitwieser  den seit 1986 amtierenden  Schützenmeister Roland Utschig abgelöst. Roland Utschig wird im Januar 2014 für seinen Einsatz und Verdienste um den Verein zum Ehrenschützenmeister ernannt.