Schlossbergschützen Holzhausen / Otting  e.V.
 

Rückblick:


1986 beschlossen auf Anregung von Roland Utschig einige Leute in Holzhausen einen Schützenverein zu gründen. Im

Keller der Pension Krautenbacher in Holzhausen war der geeignete Ort gefunden und schon bald begannen die Arbeiten

zum Errichten des Schießstands. Am 30.04.1986 war die Gründungsversammlung und Roland Utschig wurde zum 1.

Schützenmeister gewählt.Im September 1986 konnte das Standeröffnungsschießen stattfinden. Dazu waren

Bürgermeister Alois Heigermoser, Andreas Seehuber MdL und Gausportleiter Hr. Zimbrich gekommen. Es waren 4

Scheibenzuganlagen in Betrieb, die von Roland Utschig, Friedl Krautenbacher und Andreas Seehuber, MdL gestiftet

wurden.

Die Gründungsmitglieder waren:


Bild vergrößern


Die erste Vorstandschaft bestand aus 1. Schützenmeister Roland Utschig, 2. Schützenmeister Franz Mayer, Sportwart

Peter Streitwieser, Kassier Franz Mayer, 1. und 2. Beisitzer Andreas Seehuber MdL und Johann Dandl.

Im Februar 1987 fand das 1. Königschießen statt. Die Schützenketten wurden von Konrad Seehuber, Elsenloh und Franz

Seehuber, Überlingen gespendet. 1. Schützenkönig der Schloßbergschützen Holzhausen wurde Roland Utschig (19-Teiler)

und 1. Jungschützenkönig wurde Franz Trattler (43-Teiler).

Die Vereinshüte fertigte Hutmacher Lorenz Heiß aus Waging an. Das geschnitzte Vereinstaferl bestellten wir bei einem

Bekannten der Familie Trattler, Hofbau in Östereich/Lochen. 

1988 fand erstmals ein Dorfschießen in Holzhausen statt. Es gingen insgesamt 163 Schützen für 25 Mannschaften an den

Start. Auch 1989 und 1990 gab es ein Dorfschießen in Holzhausen.

Regelmäßig fand ab 1989 auch ein Schützenball beim Wirt in Holzhausen statt, die zusammen mit den befreundeten

Schützenvereinen aus Oberweißenkirchen und Brünning ausgerichtet wurden.

Im August 1989 hielten wir zum 1. Mal bei 2. Schützenmeister Franz Trattler, Hofbau ein Dorffest ab, was sehr gut

angekommen ist, weshalb das Gartenfest nun jährlich auf dem Jahresablauf steht. 1998 bestand im Rahmen des Umbaus

des Sportheims der DJK Otting die Möglichkeit im Keller ein neues Zuhause mit mehr Ständen und mehr Platz zu haben.

Nach einer Bauphase von einem halben Jahr konnten wir dort im Herbst 1998 ein Standeröffnungsschießen abhalten.

Zu unserem 25-jährigen Gründungsfest richteten wir im April 2012 einen Gauschützenball im Gasthof Alpenblick in

Weibhausen aus.